Aktuelle Mitteilung

WICHTIG WICHTIG WICHTIG WICHTIG WICHTIG WICHTIG

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und der Ungewissheit über den weiteren Verlauf des Coranavirus sind wir nach langer Abwägung zu folgendem Schluss gekommen:

Alle Veranstaltungen (auch Kurse, Treffen, Initiativen etc.) im Speicher Husum bis zum 11.05.2020 sind abgesagt

Wir finden das selbst sehr schade, können es aber leider an dieser Stelle nicht ändern. Tickets für die Veranstaltungen in diesem Zeitraum behalten ihre Gültigkeit bei einem eventuellen Nachholtermin, können aber auch bei Bedarf an den Vorverkaufsstellen, an denen sie gekauft wurden, zurückgegeben werden. Auch das Büro wird in dieser Zeit nur unregelmäßig besetzt sein, bei Fragen oder anderen Anliegen erreicht Ihr uns an folgenden Tagen im Büro: Montag von 10-13 Uhr und Donnerstag 10-16 Uhr oder nach Absprache.

Wir danken für Euer Verständnis!
Bleibt gesund! Liebe Grüße vom Speicher-Team

Samstag

19.09.2020

20:00

Eisenpimmel + Support

VVK: 14 Euro zzgl. Gebühren

„Wo wir sind sind viele Fliegen, weil wir nur saufen und am Bahnhof liegen“ heißt es in einem Songtext auf ihrem ersten und einzigen Tape. Seitdem kreisen Eisenpimmel um ihre eigene Sonne.
Im Jahr 1985 gründeten Gitarrist Wolle Pannek und Sängerin Bärbel Rotzky die Kinderpunkband Hansafront, aus der im Laufe der Jahre durch die Hinzunahme anderer Gestalten eine Gruppe für Erwachsene (Eisenpimmel) wurde. Ziel war und ist es überhaupt nicht, die Gesellschaft mit sozialkritischen Texten zum Nachdenken zu bewegen, sondern vielmehr die eigenen, suboptimalen Lebensumstände zu beschreiben, was allerdings bis heute auf viele Hörer unfreiwillig komisch wirkt.
Obwohl jeder aus der Band ein ausgezeichneter Musiker ist und nach eigener Einschätzung ohne weiteres bei Pink Floyd spielen könnte, wurde Bier zum wichtigsten Bandmitglied. Etwa 40 Titel, die sich mit dieser Thematik befassen, hat die Gruppe komponiert – die bekanntesten unter ihnen „Saufen“, „Pils“ und „Bau keine Scheisse mit Bier“.
Angespornt vom großen Erfolg ihrer akustischen Szenarien wurden Eisenpimmel in den vergangenen 20 Jahren immer politischer, was sich in Titeln wie „Staat hau ab“, „Ohzonloch Fuck Off“ und „Skat mit dem System“ manifestierte. Spätestens nach ihrer letzten 3erLP, einer Rock-Oper über den „Niedergang des monetären Wirtschaftssystems (aus Sicht eines Girokontos)“, bilden Eisenpimmel die Speerspitze einer neuen, jungen Bewegung semipolitisch interessierter Teilzeitaktivisten mit großer Schnauze.
Für ihr Alter sehen sie sehr gut aus und bewegen sich auf der Bühne wie Basketballer oder Hasen. Ihr bescheidenes Anliegen, möglichst wenig Konzerte zu geben, sieht die gut gebaute Punkband losgelöst.

Das Konzert wird präsentiert von der Speichergruppe Rettungsboot.

Zurück